EWB-Ingenieurin Myriam Decker schildert in einem Interview mit Hitradio Ohr, wie sie den Hurrikan Matthew in Haiti erlebte.

EWB-Ingenieurin Myriam Decker erzählt bei Hitradio Ohr über Lage in Haiti

28. Oktober 2016 – Myriam Decker, Studentin für Bauingenieurwesen am Karlsruher Institute of Technology, hat in einem Interview mit Hitradio Ohr erzählt, wie sie den Hurrikan Matthew vor Ort in Haiti erlebt hat. Hier können Sie einen Mitschnitt dieses Interviews anhören.
Decker ist Mitglied eines Teams der Hochschulgruppe Engineers Without Borders (kurz EWB) am Karlsruher Institute of Technology e.V. Die Gruppe wurde im April 2011 ins Leben gerufen, um Kindern eine Zukunft zu geben. Die Projektgruppe hat im Jahr 2014 bereits erfolgreich den Bau eines Trinkwassersystems für die Schule MEVA in der Hauptstadt Port-au-Prince realisiert. Heute haben dadurch 300 Kinder sicheren Zugang zu sauberem Wasser.

Inzwischen ist das Team schon seit längerer Zeit in Beaumont aktiv. In mehreren Bauphasen bauen die jungen Studenten erdbebensichere Gebäude auf dem neuen Schul- und Waisenhausgelände zum Leben, Lernen und Arbeiten. Zudem stellen sie die technische Infrastruktur neu her: Dazu installieren sie eine Photovoltaikanlage zur Stromversorgung, eine zuverlässige Trinkwasserversorgung sowie hygienische Sanitäreinrichtungen.