• Auslfug ans Meer:

    Vorstandsmitglied Stefan Willeitner unternahm bei seinem Besuch mit den Waisenkindern einen der seltenen Ausflüge ans Meer. Obwohl das Meer kaum 15 Kilometer Luftline entfernt vom Heim liegt, haben etliche der Kinder das karibische Meer noch nie gesehen.

  • Spenden beim Einkauf im Internet:

    Unser Verein ist nun beim Bildungsspender registriert. Das heißt, Sie können nun bei jedem Einkauf im Internet für unsere Projekte in Haiti spenden. Das ist für Sie kostenlos. Es ist auch keine Registrierung nötig. Wir möchten damit zunächst die Beschaffung von rund 200 Büchern für die Kinder in Haiti finanzieren.

  • Erfolgreiche Spendensammelaktion:

    Mit Hilfe der Volksbank Kinzigtal konnten über 10 000 Euro für den Bau eines Vorschulklassenzimmers im neu gebauten Heim in Haiti gesammelt werden. Exakt 182 Spender unterstützten die Aktion mit insgesamt 10 095 Euro. In dieser Summe enthalten sind 880 Euro, die die Volksbank im Rahmen ihrer Aktion „Viele schaffen mehr“ dem Projekt spendete. Der Vorstandssprecher der Bank, Martin Heinzmann, und der Leiter des Kompetenz-Centers Wolfach, Stefan Burger, überreichten den Spendenscheck an die Vereinsvorsitzende Anke Brügmann.

  • Vorstandswahlen 2016:

    Bei der Jahreshauptversammlung wurde Dr. Anke Brügmann (links) als Vorstandsvorsitzende wiedergewählt, ebenso Sigrid Fridrich (rechts) als zweite Vorstandsvorsitzende. Schriftführerin bleibt Ute Arndt (nicht im Bild). Neue Kassenwartin ist Ingrid Bräutigam (2. von links), Beisitzer sind (von links) Georg Lehmann, Dr. Gerd Brügmann, Jörg Wulle, Lutz Diedrichs und Stefan Willeitner.

  • Interview:

    Sven Euting (28) ist im Jahr 2015 mit der Karlsruher Studentenorganisation Engineers without borders (EWB) zwei Mal in Haiti gewesen. Beim ersten Besuch im April installierte er zusammen mit seinem Team eine neue Wasserleitung auf dem Gelände von Pwojè men kontre. Beim zweiten Besuch, von Oktober bis Dezember, baute er mit einem Team die Aula auf dem neuen Gelände von Pwojè men kontre. In diesem Interview berichtet er über die erste Reise mit dem Bau der Wasserleitung.

  • Neue Infobroschüre:

    Wir haben unsere Infobroschüre über den Verein aktualisiert. In diesem Faltblatt erfahren Sie kompakt alles Wissenswerte über unseren Verein: Unsere Arbeit, unsere Ziele, unsere Hilfsprojekte in Haiti, vom Waisenhaus für 75 Kinder über die Schule mit rund 300 Kindern und Jugendlichen, die landwirtschaftlichen Projekte bis hin zur medizinischen Versorgung der Menschen vor Ort im abgelegenen Beaumont. Außerdem informieren wir Sie über den Stand des Umzuges von Schule und Waisenhaus an einen neuen Standort. Ein großes und teures Vorhaben für uns, das wegen des Neubaus der Nationalstrasse nötig ist.

  • Großer Andrang:

    Die Schule von Menkontre ist bekannt für ihre gute Ausbildung, wie dieses Bild von der Zeugnisvergabe mit den Eltern zeigt. Entsprechend groß ist jedes Jahr der Andrang von Eltern, die ihre Kinder hier unterrichten lassen wollen. Die Finanzierung des Unterrichts für inzwischen 284 Schüler sorgt jedoch für große Probleme. Unter anderem, weil es immer wieder Notfälle gibt, wie zwei 14-jährige schwangere Mädchen, die sonst keine Chance auf eine Schulausbildung haben.

  • Unterstützung für Neubau:

    Liebe Vereinsmitglieder, Helfer, Freunde und Unterstützer unseres Vereins Pwojè men kontre Haiti – Deutschland e.V. Im Jahr 2015 steht unser Verein vor besonders großen Herausforderungen. Wir müssen unsere Anlage an einem neuen Standort komplett neu aufbauen. Der Grund ist der Ausbau der Nationalstrasse direkt vor unserem Grundstück. Dieser Ausbau gefährdet insbesondere den Schulweg unserer Schulkinder, wie das obige Foto mit einem Teil der Kinder und Betreuer an der Strasse vor dem Ausbau zeigen. Die Details dazu können Sie u.a. in unserem Rundbrief nachlesen.

  • Haitis Präsident Michel Martelly besucht Menkontre in Beaumont:

    Bei seinem Besuch in Beaumont traf Präsident Michel Martelly die Vereinsvorsitzende Anke Brügmann im Heim

  • Das eigene Gemüse ernten:

    Zum Waisenhaus gehört ein Stück Land, auf dem die Kinder mit landwirtschaftlichen Techniken vertraut gemacht werden

  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .
  • .

Dies ist ein Beispiel einer statischen WordPress-Seite. Sie können sie bearbeiten und beispielsweise Infos über sich oder das Weblog eingeben, damit die Leser wissen, woher Sie kommen und was Sie machen.

Sie können entweder beliebig viele Hauptseiten (wie diese hier) oder Unterseiten, die sich in der Hierachiestruktur den Hauptseiten unterordnen, anlegen. Sie können sie auch alle innerhalb von WordPress ändern und verwalten.