Helfen Sie mit?

Viele Schulen unterstützen mit vielen tollen Aktionen unsere Arbeit, wie hier die Michael-Friedrich-Wild-Grundschule in Müllheim.

Schulen unterstützen unsere Arbeit in Haiti

Januar 2017 – Seit dem Hurrikan Matthew hat es in vielen Schulen Aktivitäten zur Unterstützung der Kinder unseres Projektes gegeben. Hier Beispiele für die enorme Hilfsbereitschaft:

In Müllheim wurden die Schüler der Michael-Friedrich-Wild-Grundschule in einer Schulversammlung ausführlich über die Lage in Beaumont informiert. Daraufhin haben die Schüler verschiedene Aktionen gestartet, wie zum Beispiel Brezelverkauf, Straßenmusik, Flohmarkt und Kuchenverkauf. Es wurde auch die Bevölkerung über die Presse zu Spenden aufgerufen und in einem Familiengottesdienst für Haiti gesammelt.

Die französische Schule in Tübingen unterstützt unseren Verein schon länger regelmäßig durch verschiedene Aktionen. Im November hat sich die Schule erfolgreich bei einem Wettbewerb der Spardabank beteiligt, um Geld für unser Projekt zu bekommen. Eine Lehrerin der Schule hat sich auch dafür eingesetzt, dass der Tübinger Club Voltaire eine Tanzbar zugunsten unseres Vereins veranstaltet hat.

Auch die Grundschule Lindenhof und die Gutenbergschule Bochingen in Oberndorf spenden regelmäßig für Haiti. Unter anderem fand in der Vorweihnachtszeit ein Kartenverkauf statt.

Das Robert-Gerwig-Gymnasium in Hausach veranstaltete ein Adventssingen zum Thema „Frieden“ und hat die Hälfte des Erlöses an Pwojè men kontre gespendet. Auch beim Weihnachtskonzert der Eichrodtschule in Lahr wurde über unser Projekt informiert und Spenden gesammelt.

Den Erlös ihres Weihnachtsbazars spendeten die Gemeinschaftsschule Hotzenwald in Rickenback und die Schule am Limberg in Wallerfangen.

Die Grundschule in Biberach spendete für die Schulkantine in Haiti. In der Heinrich-Drake-Realschule in Detmold und in der Realschule Plus in Adenau gab es verschiedene Spenden-Aktionen einzelner Klassen.

Bereits früher im Jahr wurden wir von der Grundschule Altenmünster in Crailsheim durch einen Spendenlauf und von der Burgfeldschule in Sachsenheim unterstützt.

Die Hilfe von Schülern für Schüler ist ganz besonders wertvoll. Wir bedanken uns bei allen Schulen, die uns in irgendeiner Weise unterstützen. Herzlichen Dank an alle Schüler, Lehrer und Eltern.

Die Bibliothek der Schule wurde vom Hurrikan Matthew völlig zerstört. Um die Kinder in der Schule schnellstmöglich wieder gut unterrichten zu können, müssen rasch neue Bücher angeschafft werden.

Wofür brauchen wir Ihre Spenden jetzt besonders dringend?

20. Oktober 2016 – Unsere Vereinsvorsitzende Anke Brügmann hat nun eine Liste zusammengestellt, aus der der dringendste Bedarf für die Kinder im Heim und in der Schule sowie die Menschen in Beaumont hervorgeht.

Hier ihre Erläuterung dazu:
Ich brauche dringend die richtigen Wohnhäuschen, besonders mit richtigen sanitären Anlagen. In dem engen Hotel, wo die Kinder zu dritt und zu viert ohne saubere Bettwäsche in einem Bett liegen, haben wir jetzt schon viele blutige Durchfälle, Fieber und Erbrechen. Da hilft kein Provisorium mehr. Es gibt ja auch schon den ersten Cholerafall. Da müssen dringend unsere Wohnhäuser mit modernen sanitären Anlagen her. Leider stand das Auto, das wir kaufen wollten nicht mehr zur Verfügung, nachdem wir eine Woche keine Verbindung zur Außenwelt hatten.
Hier unsere Wunschliste (inklusive der bereits ausgegebenen Gelder), angegeben ist jeweils ein Budgetbetrag, der bei Bedarf und Verfügbarkeit langfristig aufgestockt werden könnte:

  • 30000 Euro: Anzahlung für die neuen Wohnhäuser der Waisenkinder
  • 30000 Euro für Lebensmittel und Hygieneartikel für die Bevölkerung, insbesondere Ergänzung der externen Spenden. Davon sind 18000 Euro bereits ausgegeben.
  • 20000 Euro um 40 Bauernhäuser zu reparieren (von vielen tausenden)
  • 10000 Euro für die Aufstockung der Schulkantine von 3 auf 5 Wochentage, weil unsere Schüler hungern
  • 5000 Euro für die notdürftige Reparatur der alten Menkontre-Anlage ohne Saaldeckung, einschließlich Camp-Perrin und Sozialwohnungen, keinerlei Renovierung, nur wieder regendicht repariert
  • 5000 Euro für Matratzen für die Bevölkerung, möglichst wasserdicht
  • 5000 Euro für Kleidung, Bettwäsche und Decken
  • 5000 Euro für Schulbücher und Schulmaterial, sowohl für verlorene eigene Bücher, als auch um eine Buch-Ausleihbank für andere Schulen einzurichten
  • 3000 Euro für Schuhe
  • 1000 Euro für Aufräumarbeiten auf unserer Landwirtschaftsfläche (auch auf die Spenden unter dem Stichwort „Baumkunde“ einzuordnen)
  • 500 Euro für Medikamente
  • 500 Euro für Logistik, Transporte, Unterbringung vorbeikommender Helfer, Telefon
  • 10000 Euro für ein Umweltprojekt an unserem Standort Fontrankil, um eine Aufforstungsfläche zu schaffen, Spenden für dieses Projekt unter dem Stichwort „Baumkunde“

Und: Wir brauchen dringend ein effektives umweltfreundliches stabiles Kochsystem, denn Holzkohle ist jetzt endgültig out. Propangas käme in Frage, wenn auch die Verfügbarkeit hier vor Ort schwierig ist. Wir kochen jeden Tag für 400 Personen.

Mit Hilfe des Bildungsspender können Sie nun bei jedem Einkauf im Internet für unsere Projekte spenden - gratis und ganz unkompliziert.

Mit Bildungsspender beim Webeinkauf für Haiti spenden

Juni 2016 – Seit Kurzem ist unser Verein bei „Bildungsspender“ registriert. Diese Plattform ermöglicht es Ihnen bei Einkäufen im Internet unseren Verein zu unterstützen. Ihnen entstehen dadurch keinerlei Mehrkosten. Eine Registrierung ist nicht erforderlich.

 

Als erstes Projekt möchten wir über diese Plattform Geld für die Anschaffung neuer Bücher für unsere Schule in Haiti sammeln. Ein Buch kostet im Schnitt 4 Euro. Ungefähr 200 neue Bücher sind notwendig.
Sie können sich mit Hilfe eines Info-Blatts (das Sie hier herunterladen können) informieren, wie der Bildungsspender funktioniert. Alternativ können Sie sich direkt auf der Internetseite www.bildungsspender.de/menkontre informieren (schalten Sie ggf. den Werbeblocker aus, um die Seite korrekt lesen zu können).
Das Prinzip ist ganz einfach: Wenn Sie im Internet einkaufen, rufen Sie zunächst die Webseite „www.bildungsspender.de/menkontre“ auf. Dort können Sie unter 1695 Shops per Klick auswählen, wo Sie einkaufen möchten. Die Auswahl der Shops ist vielfältig. Amazon, Die Bahn, ebay und Ikea gehören ebenso dazu wie zum Beispiel Jako-O, Otto, Sport-Scheck und Thalia. Diese Anbieter bezahlen eine Vergütung, wenn Sie sich über den Bildungsspender zu ihren jeweiligen Shops leiten lassen. Für Sie als Einkäufer entstehen keinerlei Mehrkosten.
Auch wenn durch den einzelnen Einkauf nur geringe Spendenbeträge entstehen, können Sie durch die Nutzung dieser Plattform einen wichtigen Beitrag zur Unterstützung der Arbeit in Haiti leisten. Bei regelmäßiger Nutzung kann ein durchschnittlicher Privathaushalt rund 100 bis 150 Euro pro Jahr erlösen. Gewerbetreibende, die zum Beispiel Büromaterial kaufen, Hotels, Flüge und Mietwagen buchen sowie Druckaufträge über unsere Projektseite abwickeln, können mehrere tausend Euro pro Jahr erlösen.

Wir freuen uns, wenn Sie diese einfache Möglichkeit nutzen, unsere Hilfsprojekte in Haiti zu unterstützen.

Mailadresse für den Versand unseres Newsletters

Bitte teilen Sie uns ihre Mailadresse für den Versand unseres Newsletters mit
Wir informieren unsere Spender und Interessenten 2-3 Mal im Jahr mit einem Newsletter über die Aktivitäten des Vereins. Bitte teilen Sie uns dazu ihre Mailadresse mit, am besten direkt per Mail an unsere Mailadresse.

Spenden

Ab sofort können Sie uns Ihre Spenden auch direkt online mittels Paypal zukommen lassen. Den Knopf zum Anklicken finden Sie direkt auf der Startseite.

Wichtig für Spenden via Paypal: Wenn Sie uns eine Summe über 200 Euro spenden können und dafür eine Spendenbescheinigung erhalten möchten, teilen Sie uns bitte ihre Adressdaten mit. Spenden bis zu einer Summe von 200 Euro werden einfach mittels Bankbeleg anerkannt.

Unsere Spendenkonten:

Pwojè men kontre Sparkasse Wolfach
Konto-Nr.: 10148072 Bankleitzahl: 664 527 76
(IBAN: DE07 6645 2776 0010 1480 72, BIC: SOLADES1WOF)

oder:

Pwojè men kontre Volksbank Kinzigtal
Konto-Nr.: 20012501 Bankleitzahl: 664 927 00
(IBAN: DE72 6649 2700 0020 0125 01, BIC: GENODE61KZT)

oder:

Pwojè men kontre Bankhaus J. Faisst
Konto-Nr.: 49478 Bankleitzahl: 664 327 00
(
IBAN: DE97 6643 2700 0000 0494 78, BIC: FAITDE66XXX)

Spenden und Mitgliedsbeiträge für unseren Verein sind steuerlich abzugsfähig. Die Spendenbescheinigungen stellen wir jeweils zu Beginn des Folgejahres aus. Bitte teilen Sie uns zu diesem Zweck Ihre Anschrift mit, z.B. im Verwendungszweck Ihrer Überweisung.

Regelmäßige Spenden
Regelmäßige Spenden sind für uns besonders wichtig. Jeder noch so kleine Betrag ist uns willkommen. Wir müssen im voraus kalkulieren, ob wir uns ein Projekt leisten können und in Haiti verbindliche Zusagen machen. Wir wollen über die anfänglichen Investitionen hinaus über Jahre Kontinuität gewährleisten und brauchen dazu Ihre Hilfe. Sie können allgemein für unseren Verein spenden oder auch einen bestimmten Verwendungszweck mit uns vereinbaren, z.B. für Medikamente, Gehalt eines Angestellten.

Sachspenden
Sachspenden für unsere Projekte in Haiti suchen wir, wenn wir eine Transportmöglichkeit haben, gezielt nach dem dortigen Bedarf. Für unsere Marktstände suchen wir gelegentlich Bücher. Bitte sprechen Sie eine Sachspende mit uns ab.

Mitgliedsantrag

Wir möchten Sie einladen, aktiv an unserem Projekt mitzuarbeiten. Als Mitglied haben Sie die Möglichkeit, bei unseren Versammlungen durch Ihre Stimme selbst Einfluß auf die Entscheidungen des Vereins zu nehmen. Der Mitgliedsbeitrag beträgt 20 Euro im Jahr pro Haushalt, der ermäßigte Beitrag für Rentner, Auszubildende u.ä. beträgt 10 Euro. Die Jahreshauptversammlung ist in Wolfach.
Darüber hinaus laden wir gelegentlich zu weiteren Veranstaltungen ein, z.B. zu Bildvorträgen. Wir freuen uns über jeden, der eine Aufgabe innerhalb des Vereins übernehmen möchte. Besonders wichtig ist uns Ihre Solidarität mit den Menschen in Haiti, die Sie uns mit Ihrem Namen auf der Mitgliederliste zeigen.

Wenn Sie Mitglied werden möchten, drucken Sie bitte den Antrag auf Mitgliedschaft aus und senden ihn ausgefüllt und unterschrieben per Mail oder per Post an unsere Vereinsadresse.

Spendenbescheinigungen

Bitte senden Sie uns Ihre Adressen für die Spendenbescheinigungen
Herzlichen Dank allen Spendern für die große Spendenbereitschaft! Wenn Sie uns Ihre Anschrift nicht mitgeteilt haben, bitten wir Sie, dies per E-Mail an uns nachzuholen, damit wir Ihnen eine Spendenbescheinigung ausstellen können. Sie erleichtern uns die zweifelsfreie Zuordnung, wenn Sie den Betrag und das Überweisungsdatum ebenfalls angeben (aus Sicherheitsgründen jedoch bitte nicht Ihre Kontonummer).

Vielen Dank für Ihre Mithilfe.